Gott weiblich - Göttinnen großer Kulturen 2009

 

Anlässlich des internationalen Frauentages hatte die Freimaurerinnenloge interessierte Frauen und Männer zu einer Matinee ins Logenhaus eingeladen.

 

Der Weltfrauentag ist ein Tag für die Rechte der Frauen, für den Frieden auf der Welt, für Fairness zwischen den Geschlechtern und für eine humane Gesellschaft.

 

Mit dem Aufbau von Frauenlogen haben auch die Freimaurerinnen in Deutschland in den vergangenen 60 Jahren einen Beitrag zur Geschichte der Frauen in der Gesellschaft geleistet.Heute werden europaweit aktuelle gesellschaftspolitische Fragen von den freimaurerisch arbeitenden Frauen ins Visier genommen und im Austausch mit wissenschaftlichen Fachkräften öffentlich diskutiert.

 

Die Reutlinger Frauenloge nahm den Weltfrauentag zum Anlass, dem Thema  "Werte der Frauen und ihre gesellschaftlicher Entwicklung" nachzuspüren. Der Freimauerinnenloge war es in diesem Zusammenhang ein besonderes Anliegen, die Achtung und Anerkennung der weiblichen Anteile in unserer Kultur ins Bewusstsein zu bringen.

 

Als Referentin sprach dazu die durch viele Veröffentlichungen bekannte Autorin, Dozentin und Theologin Vera Zingsem über „Gott weiblich – Göttinnen großer Kulturen“ sprechen.

 

Anschaulich geführt durch die Jahrtausende der jüdisch-christlich-abendländischen und der orientalischen Kultur wurde deutlich, wie lange es gedauert hat, bis man die verdrängten und verschütteten Fakten ausgraben konnte, die zu der Erkenntnis führten, dass die ausschließlich männliche Gestalt des Göttlichen von den biblischen Schriften her betrachtet nicht gerechtfertigt ist. Welche gegenwarts- und zukunftswirksame Bedeutung derartige Veröffentlichungen haben, ließ sich mit Erschrecken feststellen.

 

 

C Silberdistel 2015

FOLLOW US:

  • Instagram
  • Facebook Social Icon
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now