top of page

Was bewegt uns, Freimaurerin zu sein?

Weltsicht und Lebensweuse

I Wir Menschen sind Teil der Welt -

stofflich (Atome, Körper, ...),

immateriell (energetisch, emotional, kulturell, ...),

geistig und in all jenen Dimensionen, die wir nicht kennen.

II Wir kommen als "vollkommene" Wesen auf die Welt - 

zwar nackt und bloß, aber ausgestattet mit all unserer Vielfalt an Potentialen. 

III Wir brauchen andere Menschen und die Um-Welt zum Leben - 

werden dabei entsprechend unserer biographischen Umstände "eingewickelt" und "verwickelt" mit der Welt,

die unsere soziale und kulturelle Identität prägt und formt.

IV Wir besitzen die Fähigkeit, Erkenntnisse zu gewinnen durch: 

Bildschirm­foto 2023-04-03 um 10.57.28.png

Wir sind von daher in der Lage, uns zu "ent-wickeln" -

 

d.h. personale Identität, Wahrnehmung des Selbst und das Wissen über uns selbst zu Handlungsleitlinien unseres Lebens zu machen.

Was folgt daraus ?

Antworten im  21. Jahrhundert

II + III

Wer den Wert jedes einzelnen Menschen anerkennt, 

  • sieht in jedem Menschen einen Neu-Anfang,

  • die Anderen als Impulsgeber und Mitwirkende im Miteinander-Wachsen an den Aufgaben in der Welt.

I

Wer sich als Teil seiner UM-Welt und der Selbstentfaltungsprozesse der Welt versteht,

  • erkennt sein Selbst-Sein im Erproben der eigenen Potentiale, in Kreativität und der aktivenTeilhabe an den Entfaltungsprozessen der Welt. 

​IV

Wer sich seiner Fähigkeiten bewusst ist

  • bleibt ein SUCHENDER

  • kann allein oder zusammen mit anderen Werte entwickeln - eine Ethik - und daraus Handlungsoptionen ableiten

  • ist immer verbunden mit der Lebenswirklichkeit, die sowohl Auslöser wie auch Ziel des Denkens und Handelns ist.

  • kann im Miteinander wachsen, die eigenen Potentiale entfalten und Sinn für das eigene Leben finden.

V

Wer sich den Möglichkeiten des Menschseins stellt,

  • entwickelt Mut

  • erkennt, wo Not ist in der Welt um sich herum und

  • fühlt sich verpflichtet, allein oder gemeinsam mit anderen an Veränderung und Verbesserung mitzuwirken.

LEBEN (ICH/SELBST)

ist ein offenes Projekt

ein sich entfaltender Prozess 

zwischen gelebt werden und selbst wirksam sein.

Es ist uns ein großes Anliegen, zu vermitteln, wie sinngebend und motivierend es ist, persönliche Erweiterung und Stärkung zu erfahren, während man gemeinsam nach Wegen sucht, Ideale wie Gleichwertigkeit, Freiheit und soziale Verantwortung in lebenspraktisches Handeln umzusetzen.

bottom of page